Workshop „Periphere Wirtschaftszonen in Siedlungen“

Am 18. Juli 2014 wird in Bonn der Workshop “Periphere Wirtschaftszonen in Siedlungen” stattfinden. Die Veranstaltung wird vom Graduiertenkolleg 1878 (“Archäologie vormoderner Wirtschaftsräume”) ausgerichtet und innerhalb der Forschungsachse B (“Siedlungszentren und Umland”) organisiert.
 
Der Workshop wird sich mit der wirtschaftlichen Bedeutung der Randlagen von Siedlungen befassen, also mit Bereichen, die häufig nicht im Mittelpunkt der Forschung stehen. Diese “peripheren Wirtschaftszonen” wurden auf unterschiedliche Weise genutzt, etwa für Agrarwirtschaft, Müllentsorgung, handwerkliche Produktion, Wohnraum in Vor- oder Außenstädten oder Warendistribution. Diese Nutzungsmuster wiederum sind häufig von existierenden Baustrukturen wie Gebäuden, Straßen oder Befestigungen beeinflusst oder schaffen diese selbst. Eine differenzierte Betrachtung solcher Randlagen ermöglicht wichtige Rückschlüsse vor allem auf die wirtschaftliche Organisation einer Siedlung.
 

Um eine (unverbindliche) Teilnahmeanmeldung wird gebeten. Bitte senden Sie eine E-mail an: thelms(at)uni-bonn.de.

Programm

Call for Papers – Periphere Wirtschaftszonen in Siedlungen – Bonn

Infos-an-Referenten-zu-Abstracts

  • Datum/Zeit: 18.07.2014, Ganztägig


Diese Veranstaltung in eigenen Kalender exportieren: iCal
Alle Veranstaltungen in eigenen Kalender exportieren: iCal (alle Veranstaltungen)