Rabea Reimann


E-Mail: rabea_reimann(at)gmx.de

Dienstsitz: Archäologisches Institut Köln, Kerpener Str. 30 / Eingang Weyertal

Postanschrift: Universität zu Köln, Archäologisches Institut, Graduiertenkolleg 1878, Albertus-Magnus-Platz, D-50923 Köln

 

 

Curriculum Vitae

Studium

2004 –2013 Magisterstudiengang Ägyptologie und Klassische Archäologie an der Georg-August-Universität Göttingen, Magisterarbeit „Krüge und Kannen der lokalen Gebrauchskeramik aus Schedia, Alexandrias Hafenstadt am Kanopischen Nil“
2009 Auslandssemester mit dem ERASMUS-Programm an der La Sapienza in Rom

Praktika

2007 „Restaurieren und Zeichnen von Keramik“ an der Universität Göttingen
2008 Lehrgrabung „DFG-Projekt Elbslawen“ des Seminars für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen
2008 Bodenkundliches Praktikum des Seminars für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen

Berufliche Tätigkeiten (studienrelevant)

Seit 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Projekts „CeramEgypt“ an der Universität Köln
2006 / 2007/ 2011/ 2012/ 2014 Teilnahme an fünf Keramikkampagnen in Schedia (Ägypten/Alexandria)
2012 Fundbearbeitung Chimtou (Tunesien)
Seit 2012 Fundbearbeitung Tell Basta (Ägypten/Bubastis)
2007 – 2011 Studentische Hilfskraft im Bibliotheksdienst am Institut für Ägyptologie und Koptologie Göttingen
2009 – 2012 Studentische Hilfskraft als Aufsicht der Gipsabgusssammlung des Instituts für klassische Archäologie
2011 Aufsicht und museumspädagogische Tätigkeiten im Rahmen der Ausstellung: „Bunte Götter: Farbigkeit in der Antike“ in der Sammlung der Gipsabgüsse der Universität Göttingen

Forschungsinteressen

  • Griechen und Römer in Ägypten
  • Töpferhandwerk / Keramikproduktion in der Antike
  • Wirtschaftsarchäologie
  • Siedlungsarchäologie

 

Dissertationsprojekt

Forschungen zur Wirtschaftsarchäologie im Nildelta anhand der Keramik vom 1. Jahrtausend v. Chr. bis zum 4. Jh. n. Chr. aus Bubastis / Tell Basta

Betreuer: Prof. Dr. Michael Heinzelmann, Prof. Dr. Martin Bentz, Prof. Dr. Pascale Ballet