Max Ritter

E-Mail: mx.ritter(at)gmx.net

Dienstsitz: Abt. Byzantinistik Mainz, Jakob-Welder-Weg 18

Postanschrift: Ritter, Warschauerstr. 62, D-10243 Berlin

 

 

Curriculum Vitae

Ausbildung

2011 MA-Studienabschluss mit „sehr gut“ (1,4) Magisterarbeitsthema: Das Scheitern imperialer Ansprüche – Die Balkanpolitik Kaiser Isaakios‘ II. (1185-1195)
2004 – 2011 Magisterstudium der Byzantinistik, Klassischen Archäologie und Politologie an der FU Berlin
2008 – 2009 Erasmus-Studienaufenthalt an der Ethnikó kai Kapodistriakó Panepistímio in Athen
2007 Thyespa-Stipendiat im Rahmen eines 6-wöchigen Sprachaufenthalts für Neugriechisch in Athen

Beruflicher Werdegang

seit 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Byzantinistik im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms 1630 „Häfen von der Römischen Kaiserzeit bis zum Mittelalter. Zur Archäologie und Geschichte regionaler und überregionaler Verkehrssysteme“ mit dem Projekt „Funktionale Konnektivität byzantinischer Seehäfen (7.-11. Jh.)“
2013 – 2016 Promovend an der JGU Mainz; Stipendiat des RGZM Mainz
2011 – 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (Abteilung Byzantinistik)
2008-2010 Wissenschaftliche Hilfskraft in der Forschungsabteilung „Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit“ (PmbZ)
 2008 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Theologischen Fakultät der HU Berlin

Exkursionen/Auslandsreisen

2011, 2012, 2013, 2014 Mitwirkung am archäologischen Grabungs- und Surveyprojekt zur Erforschung von Pompeiopolis in Zentralpaphlagonien (nördliche Türkei)
2010, 2011, 2012, 2013 Jeweils ca. 2-wöchiger Aufenthalt im Rahmen der Erstellung eines Diözesanmuseum in Agía Nápa für das Bistum Konstántia-Ammóchostos (Rep. Zypern), geplante Fertigstellung in 2015

Forschungsinteressen

  • Byzantinisches Kleinasien
  • Historiographie und Quellenkritik
  • Byzantinische Siedlungsarchäologie und Numismatik
  • Politische Geschichte von Byzanz
  • Wirtschaftsgeschichte

Publikationen

  • Zusammen mit Raoul Hippchen: Tagungsbericht zum Historikertag 2012: Ressourcen – Konflikte – Regeln: Die Verteilung von Amt, Würde und Einfluss im Zeichen der Geldwirtschaft im westlichen Mittelalter und im Byzantinischen Reich. Mainz, in: H-Soz-u-Kult, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=4427
  • Die vlacho-bulgarische Rebellion und die Versuche ihrer Niederschlagung durch Kaiser Isaakios II. (1185-1195). Byzantinoslavica 71 (2013) 162-210.
  • Lexikoneinträge: Theodore the Younger und Nicetas the Younger, in D. Thomas and A. Mallett (eds.), Christian-Muslim Relations: A Bibliographical History. Volume 5 (1350-1500), Leiden 2012, 145f und 709-11.
  • Zusammen mit Ferhat Çevik: Pompeiopolis Nekropolü Yüzey Araştırması (Paflagonya). Araştırma Sonuçları Toplantısı 30 (2012) 169-82.
  • Zusammen mit Ergün Laflı, Chris Lightfoot: Byzantine Coins from Hadrianoupolis in Paphlagonia. Byzantine and Modern Greek Studies 39 (2015) processed.

Dissertationsprojekt

Wirtschaftliche Aspekte des byzantinischen Pilgerwesens

Betreuer: Prof. Dr. Johannes Pahlitzsch (Mainz), Prof. Dr. Claudia Sode