Manuel Broich

E-Mail: manuel.broich(at)uni-koeln.de, manuel.broich(at)gmx.de

Postanschrift: Universität zu Köln, Archäologisches Institut, Graduiertenkolleg 1878, Albertus-Magnus-Platz, D-50923 Köln

 

 

Curriculum Vitae

Studium

Seit 2017 Doktorand im Graduiertenkolleg 1878 „Archäologie vormoderner Wirtschaftsräume“
2013 ‑ 2016 Master of Arts: Ur- und Frühgeschichte und Archäologie der römischen Provinzen, Universität zu Köln. Masterarbeit: „Zwischen den Stühlen: Die Bandkeramik von Niederkassel-Mondorf“
2009 ‑ 2013 Bachelor of Arts: Archäologie, Universität zu Köln. Bachelorarbeit: „Stratigrafie und räumliche Verteilung von Faunenresten der Ifri n’Etsedda, Nordost-Marokko“

Beruflicher Werdegang

2016 ‑ 2017 Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Beiträge zur urgeschichtlichen Landschaftsnutzung im rheinischen Braunkohlenrevier (LANU)“, Universität zu Köln, gefördert durch die Stiftung Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier
2014 Honorary Research Assistent im EUROEVOL Projekt „Cultural Evolution of Neolithic Europe“, University College London
2013 ‑ 2016 Studentische Hilfskraft im C2-Projekt „Early Holocene Contacts between Africa and Europe and their Palaeoenvironmental Context“ des SFB 806, Universität zu Köln
2012 Grabungsarbeiter im Innendienst für das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland, Außenstelle Overath
2010 ‑ 2013 Studentische Hilfskraft Labor für Dendroarchäologie, Universität zu Köln

Grabungen

2016 Bandkeramischer Fundplatz Inden-Pier, Tagebau Inden
2013 Bandkeramischer Felsgesteinabbau Jistebsko, Tschechische Republik
2012 ‑ 2015 Neolithische Höhlenfundstelle Ifri n’Etsedda, Nordost-Marokko

Paläolithische Höhlenfundstelle Ifri El Baroud, Nordost-Marokko

2009 ‑ 2014 Mittelalterliche Burganlage Schloss Homburg, Nümbrecht
Legionslager, Römerstraße, Bonn
Vicus, Adenauerallee, Bonn

Publikationen

2015 Linstädter, J., Wagner, G., Broich, M., Gibaja Bao, J., del Carmen Rodríguez Rodríguez, A., 2015. Neolithic transition and lithic technology: The Epipalaeolithic and Early Neolithic assemblages of Ifri Oudadane, NE-Morocco. Quartär 62, 155-184.
2016 Linstädter, J., Kehl, M., Broich, M., López-Sáez, J. A., 2016. Chronostratigraphy, site formation processes and pollen record of Ifri n’Etsedda, NE Morocco. Quaternary International 410 (2016).
in press Linstädter, J., Broich, M., Weninger, B., in press. Defining the Early Neolithic of the Eastern Rif, Morocco – Spatial distribution, chronological framework and impact of environmental changes. Quaternary International (2016), http://dx.doi.org/10.1016/j.quaint.2016.07.042.
in press Broich, M. und Schmid, F., in press. Die bandkeramische Siedlung mit Erdwerk bei Inden-Pier – Eine Sondagegrabung des LANU-Projektes. Archäologie im Rheinland.

Vorträge

07/2017 „Zwischen den Stühlen: Prokrustes-Rotation als Methode zur Synchronisation regionaler Chronologien. Ein Fallbeispiel aus der Linearbandkeramik“, Session der AG CAA auf dem deutschen Archäologiekongress in Mainz

           

Forschungsinteressen

  • Neolithisierung in Europa und Nordwest-Afrika
  • Mesolithikum und Neolithikum
  • Landschaftsarchäologie
  • Mensch-Umwelt-Beziehungen
  • Soziale Ungleichheit
  • Quantitative Methoden in der Archäologie

Dissertationsprojekt

Modellierung des ökonomischen Potentials der Landwirtschaft im Mittelneolithikum unter besonderer Berücksichtigung des Klimas

Betreuerin: Prof. Dr. Silviane Scharl, Prof. Dr. Jan Bemman