Kala Drewniak

E-Mail: kaladrewniak(at)yahoo.de

Telefon: +49 (0)228-73-54437

Dienstsitz: Lennéstr. 1, Raum 3.007, 53113 Bonn

Postanschrift: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Graduiertenkolleg 1878, Lennéstr. 1, D-53113 Bonn

 

Curriculum Vitae

seit  2016 Doktorandin im DFG Graduiertenkolleg 1878 „Archäologie vormoderner Wirtschaftsräume“ (Universitäten Bonn und Köln)
2016 WHK im Projekt “Von der Spätantike bis zum Mittelalter – Landschaftsarchäologische Untersuchungen im Raum Inden‑Pier” der Universität Bonn.
2016 Tutorin für Studierende der Lehrgrabung 2016 (Universität Bonn) in Inden-Pier
2012 – 2016 Angestellte in der Abteilung Prospektion des LVR-ABR
2014 ‑ 2014 Ausstellung „Ungeschriebene Geschichte(n)“ gemeinsam mit Dr. Patrick Jung (Ruhr Museum) und dem Heimatverein Essen‑Überruhr e.V. in Essen‑Überruhr
2009 ‑ 2010 Forschungsaufenthalte in den Museen „Muzeum Narodowe w Szczecinie (Stettin) und „Museum für Vor-und Frühgeschichte Berlin“ für die Magisterarbeit zum Thema „Die Körpergräber der älteren römischen Kaiserzeit in Pommern“
2008 ‑ 2010 Studium der Archäologie(Schwerpunkt: Römische Kaiserzeit) am Instytut Archeologii Uniwersytetu Warszawskiego (Warschau), gefördert durch den DAAD
2004 ‑ 2012 Studium der Vor- und Frühgeschichte, der Klassischen Archäologie und der Alten Geschichte an der Rheinischen‑Friedrich‑Wilhelms Universität Bonn. Neben dem Studium Ausgrabungen im Rheinland und Teilnahme an Projekten im Akademischen Kunstmuseum Bonn

Publikationen

  • K. Drewniak, Kanopen. In: M. Bentz (Hrsg.), RASNA. Die Etrusker. Katalog zur Ausstellung im Akademischen Kunstmuseum, Antikensammlung der Universität Bonn vom 15. Oktober 2008-15. Februar 2009. Schriften des Akademischen Kunstmuseums Bonn 1 (Bonn 2008) 145–147.
  • Drewniak/G. Zuchtriegel, Ein Grab aus Civita Castellana (Falerii). In: M. Bentz (Hrsg.), RASNA. Die Etrusker. Katalog zur Ausstellung im Akademischen Kunstmuseum, Antikensammlung der Universität Bonn vom 15. Oktober 2008-15. Februar 2009. Schriften des Akademischen Kunstmuseums Bonn 1 (Bonn 2008) 140–145.
  • K. Drewniak/P. Jung, Ungeschriebene Geschichte(n). Die Siedlung der römischen Kaiserzeit in Überruhr Hinsel. Begleitheft zur Ausstellung in der Geschäftsstelle Überruhr der Sparkasse Essen vom 25. August bis 12. September 2014 (Essen 2014).
    http://www.überruhrer.de/pdfs/ug2014.pdf
  • Drewniak, Bodenschätze und Metallbearbeitung. Eisenschlacke. In: H. T. Grütter/P. Jung/R. Stephan-Maaser (Hrsg.), Werdendes Ruhrgebiet. Spätantike und Frühmittelalter an Rhein und Ruhr. Katalog zur Ausstellung im Ruhr Museum vom 27. März bis 23. August 2015 (Essen 2015) 101.
  • Drewniak, Glas, Keramik und Textilien. Germanische Keramik. In: H. T. Grütter/P. Jung/R. Stephan-Maaser (Hrsg.), Werdendes Ruhrgebiet. Spätantike und Frühmittelalter an Rhein und Ruhr. Katalog zur Ausstellung im Ruhr Museum vom 27. März bis 23. August 2015 (Essen 2015) 107.
  • Drewniak/K. Frank/R.Gerlach/T. Zerl, Duisburg-Serm in der römischen Kaiserzeit: Kopfstation des Hellwegs an der Schnittstelle zweier Wirtschafts- und Distributionssysteme, in: M. Mirschenz (Hrsg.), Der Rhein als europäische Verkehrsachse. Die Römerzeit. Bonner Beiträge zur Vor- und Frühgeschichtlichen Archäologie 19 (Bonn 2016); voraussichtlich Herbst 2016.

 

Forschungsinteressen:

  • Archäologie der römischen Kaiserzeit in Mittel- und Nordeuropa
  • Archäologie der römischen Nord-West-Provinzen
  • Wirtschaftsarchäologie/Sozialarchäologie
  • vorgeschichtlicher Handel
  • Surveymethoden
  • Interkulturelle Kontakte

Dissertationsprojekt

Wirtschafts- und Distributionssysteme am westlichen Hellweg während der römischen Kaiserzeit (1.-5. Jh. n. Chr.)

Betreuer: Prof. Dr. Jan Bemmann, Prof. Eckhard Deschler-Erb